Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Salate

 

 

Sommer-Reissalat

Reis
Salz
grüner Pfeffer
Öl
Zitronensaft
Weiswein
Paprika
Möhren
Erbsen
kleine Feldgurke
Borretsch
Blätter der Kapuzinerkresse
Petersilie
veganer Frühstücksspeck [kleinwürfeln]
veganer Schinken [kleinwürfeln]

  1. Reis wie üblich in der Menge 1 Teil Reis - 2 Tassen Wasser mit etwas Salz garen und ausdünsten lassen -
  2. in eine große Schüssel geben - 1 Teelöffel Öl verhindert beim Ausdünsten und Abkühlen das Zusammenkleben.
  3. 2 - 3 Möhren klein würfeln und garen - beiseitestellen
  4. größere Portion gefrorene Erbsen kurz in einem Sieb in kochendes Wasser hängen, danach kurz abbrausen - beiseite stellen
  5. die kleingewürfelten bunten Paprika in eine Schüssel geben - etwas Salz drüberstreuen etwas Weiswein dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer leicht andrücken sodaß Salz, Weiswein und Paprika etwas "emulgieren"
  6. danach zum Reis hinzufügen -- mit den Erbsen, den kleingeschnitten Kräutern, veg. Schinken, Frühstücksspeck, Feldgurke, etwas Öl, Weiswein, Zitronensaft, grün geschroteter Pfeffer vermischen, etwas nachsalzen - etwas kühlstellen - danach servieren.

ThunVisch-Bärlauchsalat

1 Pck. Vantastic Foods Tuna Thunfisch


Gewürzgurken

Erbsen

Mais

Kidneybohnen

Kapern

frischer Bärlauch

Zitronensaft

Salz







den Thunvisch mit einer Gabel zerdrücken

Gewürzgurken und Bärlauchblätter kleinschneiden

mit den restlichen Zutaten vermischen

mit Zitronensaft und Salz abschmecken



Löwenzahnsalat

 

Löwenzahn (frisch gepflückt - Hauptsaison ist von März bis April)

Rapsöl

Zitronensaft

grüner Pfeffer

grobes Meersalz

Knoblauch

 

  1. Löwenzahn mehrmals gut durchspülen und kleinschneiden, Rapsöl drüber
  2. Knoblauch würfeln, die Würfel mit grobem Meersalz bestreuen und mit einer Gabel leicht andrücken
  3. und alles zusammen mit Zitronensaft und grünem, frisch gemahlenem Pfeffer durchmischen

 

dazu passen herzhafte Bratkartoffeln

 

 

Reissalat

Reis

bunter Paprika

Zwiebel

frische Kräuter

grüner Pfeffer

Kurkuma

Räuchertofu

ÖL

Zitonensaft

Weiswein

Himbeeressig [selbst gemacht]

 

(optional: Erbsen)

 

 

 

 

 

  1. 2- 3 Tassen Reis [Basmati] bißfest in Salzwasser oder Gemüsebrühe kochen - kurz ausquellen lassen
  2. kleingewürfelter Paprika in einer Salatschüssel etwas mit Salz andrücken - kleingewürfelte Zwiebel dazu den warmen Reis darübergeben
  3. Zitronensaft, Öl, Weiswein, etwas Himbeeressig, grob zerstampftem grünen Pfeffer, zerdrückte Knoblachzehe, Kräuter: [Schniitlauch, Sauerampfer, Petersilie, Zitronenkraut] und etwas Kurkuma unterheben
  4. Räuchertofu kleinwürfeln - kurz im Sieb in kochendes Wasser geben - abtropfen lassen und kross anbraten - unterheben und kalt stellen. 

Bratvleischsalat

5 Sojaschnitzel

Brühe

Öl

Weißwein

Salz

Zitrone

bunter Paprika

Ersben gefroren

Tomaten

Gemüsezwiebel

Knoblauch

Grüner Pfeffer

Bratenwürzer

Petersilie

Schnittlauch

Majoran

Liebstöckel

Thymian

Bohnenkraut

Beifuß

Lorbeer

Wacholderbeeren

etwas Senf

evtl. etwas Essig

 

 

  1. Die Sojaschnitzel in einer Gemüsebrühe angereichert mit Lorbeerblättern, Wacholderbeeren, 20 Minuten simmern lassen.
  2. Danach herausnehmen und leicht ausdrücken.
  3. In einer großen Salatschüssel kleine bunte Paprikawürfel und kleine Würfel einer Gemüsezwiebel mit etwas Salz leicht mit einem Kartoffelstampfer andrücken.
  4. Tomaten würfeln und unterheben 
  5. Weiswein. Zitronensaft, Öl, grüner Pfeffer, frischen Koblauch unterheben und beiseite stellen
  6. Die Sojaschnitzel mit Majoran, Thymian, etwas Bohnenkraut, Liebstöckel, Beifuß etwas Senf auf beiden Seiten würzen und langsam auf beiden Seiten bräunen [ca. 10 Minuten]
  7. Die Sojaschnitzel klein würfeln und warm unterheben
  8. gefrorene Erbsen 3 Minuten mit einem Sieb in kochendem Wasser garen - ebenso darunterheben.
  9. Mit Petersilie und evt. weiterem Weißwein und oder Zitrone / Zitronenmelisse endabschmecken

 

dazu passen Bratkartoffel, Brötchen, Nudeln.

Vurstsalat

Eine Packung Räuchertofu
ca 150-200 ml Majonaise
4-5 Essiggurken
1 Zwiebel
Gurkensud
etwas Paprikapulver

 

 

 

 

 

 

 



  1. Majonaise mit dem Gurkensud in einer Schüssel mischen.
  2. Räuchertofu, Essiggurken und Zwiebeln kleinschneiden und in die Majonaise mischen.
  3. Mit etwas Paprikapulver würzen.

Linsensalat

Packung braune Linsen
1 Paprika
2-3 Sojawürstchen
3 kl Zwiebel
Öl, Essig, Salz
1 Löffel Alsan
             oder Sojola
etwas Zitronensaft
etwas herber Weiswein Petersilie
Lorbeerblatt
grüner Pfeffer
 
 
 
 

 

  1. Linsen über Nacht in heißem Wasser oder leichter Brühe einweichen
  2. anderntags abseihen - mit etwas Einweichwasser einem Lorbeerblatt und etwas Salz, einem Löffel Alsan/Sojola ca 5 Minuten bißfest dünsten (ab und zu umrühren)
  3. 1 Paprika und zwei drei kleingeschnittne Sojawürstchen blanchieren
  4. 3 kleine Zwiebeln sehr kleinwürfeln - wobei ein Drittel der Zwiebel mit Salz und einem Kartoffelstampfer leicht angebrochen werden
  5. die warmen Zutaten mit Öl, Essig, Zwiebel, etwas Zitronensaft, etwas herben Weiswein, Petersilie, zerstoßenem grünen Pfeffer vermischen - je nachdem leicht nachsalzen - abkühlen lassen

 

Feldsalat mit Champignons

- sojafrei -

 

(für 2 große Portionen)

 

1 Schälchen Feldsalat

8-10 frische Champignons

2 Möhren

1/2 Zwiebel (oder 1 kleine)

1 Knoblauchzehe

Essigessenz

Leinöl

Salz, grüner Pfeffer

 

 

 

 

 

 

  1.  Champignons waschen, putzen, in Scheiben schneiden und in in heißem Öl 5-10 Min. braten, salzen und pfeffern
  2. Feldsalat waschen
  3. Möhren schälen und kleinraspeln
  4. Zwiebel kleinstmöglich würfeln
  5. Knoblauch pressen
  6. Dressing aus Essigessenz, Leinöl, Salz, Pfeffer zubereiten, abschmecken, alle Zutaten mischen und zuletzt mit den heißen Champignons garnieren, Bratsud über den Salat gießen 

Gevlügelsalat

 

150g Sojaschnetzel
Instantgemüsebrühe
150g Champions
150g Dosen Mandarinen

        (aus der Dose)
130g Spargel

        (aus dem Glas)
159g Sojajoghurt
10 EL Mayo

     (am besten selbstgemacht)
1 Bündel Petersilie
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Öl

  • Die Sojaschnetzel in kochender Gemüsebrühe ca 10 Minuten einweichen. Nicht mehr kochen und danach gut ausdrücken.
  • Champions putzen, in Scheiben schneiden. Champions und Schnetzel und in einer Pfanne scharf anbraten. Den Spargel in Stückchen schneiden und die Mandarinen abgießen.
  • Mayonaise mit dem Joghurt glattrühren und alle Zutaten vorsichtig unterheben.
  • Petersilie fein hacken und mit Pfeffer und Salz unter den Salat mischen.
  • Mindestens 1 Stunde kühlen.

Quinoa Tabouleh

für eine große Brunchschüssel (ca. 15 Portionen)

- sojafrei -

 

1 Päckchen Quinoa

2 Zitronen

2 Gläser getrocknete Tomaten in Öl

Olivenöl

2 kleine Zucchinis

viele frische Kräuter (glatte Petersilie, Minze, Basilikum)

1 Zwiebel

3-4 gepresste Knoblauchzehen

ca. 2 TL Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

 

 

 

 

 

  • Quinoa nach Packungsanleitung kochen und etwas ausdünsten/abkühlen lassen
  • getrocknete Tomaten, Zucchini, Zwiebeln würfeln
  • Kräuter kleinhacken
  • 1 Zitrone auspressen
  • alles mit dem noch lauwarmen Quinoa vermengen
  • mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken
  • mit der 2. Zitrone und Kräutern dekorieren

Herzhafter Kartoffelsalat

Kartoffeln

Essigessenz dunkel + Wasser

schwarzer Pfeffer

Meersalz

1-2 Zwiebeln

gehackte Petersilie

Räuchertofu

etwas Gemüsebrühe

Öl

 

 

 

 

  • Kartoffeln tags zuvor kochen, so sind sie schnittfest
  • in Scheiben schneiden
  • Räuchertofu ganz klein würfeln und in nicht zu wenig Öl knackig anbraten, das ganze dann mit abgekochtem Wasser ablöschen, etwas Gemüsebrühe dazu
  • währenddessen Essig mit Wasser verdünnen und über die Kartoffelscheiben gießen, schwarzer Pfeffer und Meersalz dazu
  • 1 oder 2 Zwiebeln würfeln, es darf ja deftig sein, Petersilie hacken
  • das alles über die Kartoffeln geben während der Tofu brät
  • Tofu nach den anderen Zutaten über den Salat geben und mischen - die gewürzmenge je nach Geschmack, aber nicht zu zaghaft sein, sonst wirds nicht deftig

 

TIPP: schmeckt warm auch sehr lecker.

Mexikanischer Schichtsalat

1 kleiner           Eisbergsalat

300 gramm     Tomaten
1 Dose            Mais

2 Dosen          rote Bohnen
2 Päckchen     Tofu Gehacktes von Soja Fit (gibt's im Globus)

etwas             passierte Tomaten

1/2                 rote Zwiebel
1 Päckchen      Soja-Schlagsahne
1 Päckchen      Soja cuisine

1 Päckchen      Tortillas (z.B. von "Chio")

etwas              weißer und schwarzer Pfeffer, Paprika (scharf), Salz, Oregano,
                      Chili-Gewürz

 

  • die Zwiebelhälfte in kleine Stücke schneiden
  • diese werden dann zusammen mit dem Hack in etwas Olivenöl angebraten
  • anschließend alles mit etwas passierten Tomaten ablöschen (so, dass eine nicht allzu flüßige Soße entsteht)
  • abgewürzt wird das Ganze mit Chili-Gewürz, schwarzem und weißen Pfeffer, dazu etwas Oregano
  • wenn alles gut durchgebraten ist, abkühlen lassen

 

  • Eisbergsalat putzen, waschen und kleinschneiden. Dieser bildet die unterste Lage des Salates.
  • anschließend werden die Tomaten gewaschen, geputzt und geachtelt
  • Die nächste Schicht bildet der Mais
  • dann werden die roten Bohnen darüber gegeben
  • Im Anschluss wird das abgekühlte(!) Hack über die Bohnen geschichtet (immer alles ordentlich glatt streichen).
  • Soyatoo in einer separaten Schüssel steif schlagen. Dazu mischt man schrittweise von der nicht steif-werdenden Sahne, denn so wird die Creme nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig. Da die Schlagsahne etwas süßlich schmeckt, muss man natürlich auch ordentlich würzen ;) Dazu nehme ich wieder schwarzen und weißen Pfeffer, Chili-Gewürz, Oregano und zusätzlich Paprika-Gewürz und Salz. Die Creme wird dann über das Hack gegeben und dass das Ganze ansehnlich wird, kann man z.B. getrockneten Schnittlauch darüber geben.

 

  • kurz vor dem Servieren: Tortillas über die Creme geben

 

(aus: magnifique-herbivore.blogspot)

Räuchertofu-Tomaten-Salat

Für 2-4 Personen:

------------------------


1 Packung Räuchertofu

1 gelbe Paprika

1 mittelgroße Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2-3 Tomaten

schwarze Oliven

1 TL Paprikamark

1 Msp Rübensirup

Öl

Essigessenz

1/2 Zitrone

etwas Rot- und Weißwein

Sojasauce

Salz

Kräuter: Petersilie, Schnittlauch, Borretsch, Basilikum, Sauerampfer

 

  • Räuchertofu kleinschneiden
  • Paprika, Zwiebel und Tomaten klein würfeln
  • Dressing aus: Öl, einer mit Salz zerdrückten Knoblauchzehe, etwas Sojasauce, Wein, etwas Essigessenz, Saft einer halben Zitrone, Paprikamark, Rübensirup und den Kräutern mixen
  • Salat nach Wunsch abwürzen mit Zitronengras/Pfeffersalzmischung, grünem zerstoßenem Pfeffer und schwarzen Oliven

Vurstsalat

Zutaten für eine große Salatschüssel (ca. 10 Portionen)

 

je 1 Paprika rot, gelb, orange

1 kleines Glas Erbsen

1 Bund Petersilie

2-3 "V"ürste - wie "feiner Lyoner"

(z. B. "Vegetalis" von Vegan Total)

1 kleine bis mittelgroße Zwiebel

Essig (oder wenig Essigessenz und Wasser = sehr lecker!)

neutrales Pflanzenöl

Salz

schwarzer Pfeffer

etwas Zitronensaft oder Zitronenpfeffer

 

  • Die Paprika in kleine Würfel schneiden (ein paar Streifen zur Dekoration zur Seite legen)
  • Petersilie und Zwiebel sehr klein hacken
  • "Vurst" in dünne, ca. 2cm lange Streifen schneiden und (wichtig für die optimale Geschmacksaufnahme!) kurz in  heißes Wasser tauchen - z. B. mittels Sieb
  • alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen abschmecken
  • ein paar Stunden kalt stellen, dekorieren, fertig

 

Eiersalat

Zutaten für eine große (Brunch-)schüssel

 

1/2 - 1 kleine Packung trockene Kichererbsen (oder 2 kleine Dosen gekochte)

500 g Hartweizengriesnudeln (alles außer Spaghetti)

1 ltr. vegane Majonaise (fertig kaufen oder selbst herstellen)

Kurkuma

2-3 Bund Schnittlauch

Meersalz

Pfeffer

Kala Namak (gibt es auch in Asia-Shops oder in verschiedenen Globus-Märkten z. B. Globus Güdingen)


  • Trockene Kichererbsen mindestens 24 Stunden einweichen, das Einweichwasser zwischendurch wechseln und zum Schluss nochmal gut spülen (gekochte Kichererbsen können sofort verwendet werden)
  • Kichererbsen pürieren
  • Nudeln eher weicher als "bißfest" kochen und mit kaltem Wasser abspülen
  • Nudeln in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Kichererbsenmus in eine Schüssel geben
  • Zum Schluss die vegane Majonaise unter die restlichen Zutaten heben, gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, klein geschnittenem Schnittlauch und Kala Namak würzen
  • Kurkuma nur so viel untermischen, bis alles eine gelbliche Färbung annimmt

 

Tipp: kurz vor dem Servieren mit etwas Kala Namak nachwürzen!

 

Reissalat

Zutaten:
 
500g Langkornreis (Alnatura)
ca. 8 Karotten
2 Stangen Lauch
1 Block Räuchertofu (Alnatura)
1-2 Zitronen
Olivenöl
Sojasoße
Pfeffer

  • Den Reis in Gemüsebrühe kochen.
  • Karotten, Lauch und Räuchertofu klitzeklein schneiden und ca. 5 Min. in der Pfanne dünsten, mit Sojasoße ablöschen.
  • Danach in den fertigen Reis geben.
  • Wenn das ganze abgekühlt ist, mit frischem Zitronensaft, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Fertig!

 

Mexikanischer Salat

Zutaten für ca. ca. 6 Pers:


2 Dosen Mais
2 Dosen Kidneybohnen
3 frische Paprika: gelb, grün & rot (fürs Auge !)
2 Flaschen Salsa Sauce (zb Maggi Texicana Salsa)

oder Mexican Salsa von Sanchon (gibt es z. B. im Bio-Frischmarkt Mainzerstr. Saarbrücken)
und 1 Pack Tortilla Chips

(z.b. Chio oder Acapulco)

 

  • Paprika waschen, putzen und würfeln
  • zu den anderen Zutaten hinzufügen
  • Tortillas reinbröseln & als Deko oben drauf

 

Tipp:
=> Variante: 1 Kopf Eisbergsalat
und Veggie Bolognese drunter mischen

Kartoffelsalat

ca. 1 kg festkochende Kartoffeln

1 kleines Glas saure Gurken

2 Zwiebeln

2-3 Knoblauchzehen

Soja cuisine oder Mayo

Essig, (wenig) Öl

Dill

Salz, Pfeffer

 

  • Kartoffeln kochen
  • in der Zwischenzeit Gurken und Zwiebeln kleinschneiden
  • aus den restlichen Zutaten reichlich (!) Dressing herstellen
  • Kartoffeln in warmem Zustand pellen und direkt mit dem Dressing verrühren
  • vor dem Servieren unbedingt nochmal abschmecken und ggf. nachwürzen

Möhrensalat

ca. 1 kg Möhren (Bioqualität)

1 ungeschälten Apfel (Bioqualität)

Soja cuisine

weißer Essig, (wenig) Öl

Salz, Pfeffer

etwas Sojasauce

Petersilie und Cocktailtomaten zum Garnieren

 

  • Möhren und Apfel fein raspeln
  • aus den restlichen Zutaten ein würziges Dressing herstellen
  • Zum Schluss mit Petersilie und Tomaten garnieren.

Toskanischer grüner Bohnensalat

- sojafrei -

 

10 getrocknete Tomaten

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

600 gr. grüne Bohnen

Saft und Schale einer halben unbehandelten Zitrone

12 schwarze entkernte und halbierte Oliven

2-3 EL Sonnenblumen-Öl

1 EL Aceto Balsamico

4 EL fein gehacktes Basilikum

Meersalz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

6 EL geschälte Pistazienkerne

 

  1. Tomaten in Streifen schneiden
  2. Gehackte Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl dünsten
  3. Bohnen hinzufügen – etwa 10 Minuten schmoren (zugedeckt) – bis sie „bissfest“ sind
  4. Tomaten, Zitronensaft, Zitronenschale und Oliven beigeben, nochmals 3-4 Minuten schmoren
  5. In eine Schüssel geben, mit Sonnenblumen-Öl, Aceto Balsamico und Basilikum mischen
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit grob gehackten Pistazienkernen überstreunen und abkühlen lassen

Erbsen-Mais-Salat (für etwa 5 Personen)

 

100 ml Obstessig

5 EL Rohrohrzucker

1 EL Wasser

450 g Erbsen (in Salzwasser gegart oder aus der Dose)

450 g Mais (in Salzwasser gegart oder aus der Dose)

1 Stange Staudensellerie in dünne Scheiben geschnitten

etwa 10 getrocknete Tomaten, klein geschnitten

2 klein gewürfelte Zwiebeln

 

  • Essig, Zucker und Wasser etwa 5 Minuten kochen, dann beiseite stellen und abkühlen lassen.
  • Das Gemüse in Salzwasser garen.
  • Die Tomaten in einen Becher geben, etwas Kochwasser zugeben und kurz ruhen lassen.
  • Alles vermischen und (am besten über Nacht) ein paar Stunden ruhen lassen.
  • Wer’s gern mit Knoblauch mag – passt auch.

Kartoffelsalat für 5 Personen

 

1 kg festkochende Kartoffeln

2 rote Zwiebeln

1 Salatgurke

1 Bund Schnittlauch

1/8 l heißes Wasser

2 TL gekörnte Gemüsebrühe

1 EL mittelscharfer Senf

5 EL Obstessig

6 EL Sonnenblumenöl

schwarzer Pfeffer

Meersalz

 

  • Die Kartoffeln weich kochen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken, schälen, abkühlen lassen.
  • Die Zwiebeln fein würfeln.
  • Die Gurke schälen, längs halbieren, dann vierteln, entkernen und ebenfalls fein würfeln.
  • Den Schnittlauch waschen und in feine Scheiben schneiden.
  • Mit heißem Wasser, Essig, gekörnter Brühe und Senf eine Marinade zaubern.
  • Die (inzwischen erkalteten) Kartoffeln in mundgerechte Scheiben schneiden.
  • Alles vorsichtig vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Erst dann (ganz wichtig !!) Öl zugeben.
  • Mindestens 1 Stunde (eher länger) bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

 

 

 

 

vegan einkaufen in saarländischen Supermärkten:

 

vegane Basisprodukte und Brotaufstriche aus dem Supermarkt


Fleisch- und Wurstersatz

 

Süßigkeiten

 

Knabbereien

 

 

 

HIER kann man im Saarland vegan essen gehen :-)