Besucherzaehler

Besucherzaehler

Vorabinfo

Samstag, 05. August 2017

Mannheim

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.

 

 

Wir suchen immer mal wieder vegane, aktive

Helfer*innen für den Lebenshof. Bei Interesse einfach melden.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Bruncharchiv 2016

Sonntag, 13. November 2016 im AC-Bistro Uni Saarbrücken

mit Referat zu der Protestaktion gegen Apassionata, die am 12. November stattfand

  

Das Brunchreferat  bezog sich auf die Protestaktion gegen Apassionata, die am 12. November vor der Saarlandhalle in Saarbrücken stattfand. Es war insgesamt eine sehr gelungene Gemeinschaftsaktion von Tibos, Pegasus und Bündnis für Tierrechte.

 

.... und noch vieles mehr ;)

 

Sonntag, 13. März 2016 im AC-Café Uni Saarbrücken

 Ab 12:30 Uhr gab es wie immer ein spannendes Referat

 

"Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen"

 

Eigentlich sind Männer und Frauen doch gleichberechtigt ... Oder? Bedeutet Gleichberechtigung
auch Gleichstellung? Welche Rolle spielt Geschlecht in unserem Alltag? Und was bedeutet es, dass
uns manche Ungerechtigkeiten gar nicht auffallen? Wie können wir im privaten oder aktivistischem
fair miteinander umgehen? Sind manche Sachen nicht übertrieben? Müssen wir „Tortenheber*in“
sagen, damit sich keine*r ausgeschlossen fühlt? An welchen Punkten hakt es und welche Konflikte
ergeben sich, wenn wir über den Rahmen heterosozialer Räume und heterosexueller Beziehungen
hinaus gehen? Wie können wir unseren Umgang miteinander gestalten, dass sich Lesben, Schwule,
bi- und pansexuelle, queere Personen wohl und sicher fühlen? Ist es wirklich gut oder nur gut
gemeint, wenn gesagt wird, „Das ist doch alles kein Problem mehr!“ oder „Mich geht es doch nichts
an, was andere im Bett machen!“ Und wie ist das eigentlich mit dem Geschlecht? Wie weit darf ich
mich von meiner Neugier treiben lassen, und was ist unangemessen? Welche Frage(n) sollte ich
einer trans Person auf keinen Fall stellen?
Eine Antwort auf diese Fragen versuchte No* Förster, angehende*r Geschlechterwissenschaflter*in,
Feminist*in aus Leidenschaft und LSBT+ Aktivist*in.

 

 

 Transkript des Vortrages