Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Erdnussmuffins mit Snickerscreme

Saftige Schoko-Bananen-Muffins


300 g           Mehl
2 TL             Backpulver
1 TL, gestr. Natron
100 g           Zucker
150 g           Schokolade, zartbitter, gehackt
2 EL             Kakaopulver
300 ml         Sojamilch
70 ml           Öl, neutrales
3                  Banane(n)
etwas          Margarine für die Form
 

  • Das Mehl mit Backpulver und Natron mischen.
  • Kakaopulver, Zucker und Schokolade zugeben und ebenfalls unter das Mehl mischen.
  • Sojamilch und Öl sorgfältig in die Mehlmischung einrühren.
  • Die Bananen mit einer Gabel zu einem Püree zerdrücken und dann unter den Teig heben.
  • Die Förmchen eines Muffinbleches mit Margarine einfetten und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. (2 Esslöffel pro Form ergeben 17 Muffins)
  • Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze (ca. 175°C, Ober-/Unterhitze) 20 - 25 Minuten backen.


 

Blaubeermuffins

100 ml Öl
4 Eiersatz
180 g Zucker
220 ml Pflanzenmilch
350 g Mehl
1 Pck Backpulver
1 gestr. TL Natron
1 abgeriebene Schale einer Orange
250g tiefgekühlte

         oder frische Heidelbeeren
Zucker und Zimt zum bestreuen

 

 



  1. Die trockenen Zutaten mischen.
  2. Danach alle weiteren Zutaten zügig untermischen und den Teig glattrühren.
  3. Zum Schluss die Beeren unterheben.
  4. Den Teig in Muffinbackförmchen verteilen und auf 180° im vorgeheizten Backofen für 25 - 30 Minuten backen.
  5. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Muffins und mit der Zucker/Zimtmischung bestreuen.
  6. Etwa 5 Minuten ruhen lassen.
  7. Dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

 

'Käsekuchen'-Muffins

für 12 Muffins

Zutaten Teig

300 g Mehl
180g Margarine
100g Zucker
1 Pck Backpulver
1 Prise Salz

Zutaten Füllung:

ca 250g Sojajoghurt
1 Pck Vanillepudding
1 TL Zitronensaft
60 g zerlassene

        Margarine
75 g Zucker

1Pck Vanillezucker

1/2 Dose Mandarinen


Zubereitung Teig:

 

  1. Die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschliessend eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. 12 gleich große Kugeln formen und (ohne Papier und ohne Fett) in SILIKON-Muffinbackförmchen drücken

 

Zubereitung Füllung:

  1. Die Margarine in einem Topf erhitzen und anschliessend mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen.
  2. Die Masse nun gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Die Mandarinen abtropfen lassen und auf die Füllung geben.
  3. Das ganze bei 180 ca 20-30 min backen bis die Ränder eine goldbraune Farbe annehmen
  4. In der Form abkühlen lassen und vorsichtig herausdrücken

 

Schoko-Kirsch-Muffins

Zutaten für 14-16 Muffins

 

250 ml Sojamilch

1 TL Apfelessig

1/2 Glas Sauerkirschen

170 g Zucker

80 ml neutrales Pflanzen-ÖL

1 TL Vanille-Extrakt

        oder das Mark einer Vanilleschote

1/2 TL Mandel-, Schoko-, Vanille-

           oder Caramellsirup

225 g Mehl

50 g Kakao

3/4 TL Natron

1/2 TL Backpulver

1/4 TL Salz

50 g dunkle Schokolade oder Blockschokolade

Puderzucker für die Glasur

 

Backofen auf 180 ° vorheizen

 

  • Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen, Saft auffangen
  • Sojamilch mit Apfelessig einige Minuten gut verrühren (hohe Schüssel, da das ganze aufsteigt)
  • Zucker, Öl, Extrakt hinzufügen - rühren
  • In einer separaten Schüssel Mehl, Kakaopulver, Natron, Backpulver und Salz vermischen und langsam zu den anderen Zutaten unter Rühren fügen
  • zuletzt die Blockschokolade in kleinen Stücken und die abgetropften Kirschen unter die Teigmasse heben
  • in 12 Muffinförmchen füllen
  • 18-20 Minuten backen
  • Puderzucker und wenig (!) Kirschsaft verrühren und auf den abgekühlten Muffins verteilen
  • nach Wunsch dekorieren

 

Kirschmuffins mit Erdnussbutter

(für 30 Stück)

 

500 g - Becher Soja-Joghurt

(der Becher dient als Maß für die weiteren Zutaten)
1 Becher Zucker
2 Becher Mehl
1/2 Becher Öl
1,5 Pck. Backpulver

1 Glas Kirschen

Schokostreusel

1 Glas Erdnussbutter (ohne Salz)

 

 

 

  1. Backofen auf 175° vorheizen
  2. die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen
  3. die ersten fünf Zutaten zu einem glatten Teig rühren
  4. Kirschen und Schokostreusel untermischen
  5. Muffinförmchen zur Hälfte mit Teig füllen
  6. 1 TL Erdnussbutter darauf setzen
  7. nur soviel Teig darauf, dass das Förmchen nicht randvoll ist
  8. 20-30 Min. backen (Stäbchenprobe) die Oberfläche sollte leicht goldfarben sein

 

Tipp: die ausgekühlten Muffins lassen sich ohne Qualitätsverlust sehr gut einfrieren

 

Schokocupcakes mit Erdnusscremehaube

ca. 12-18 Stück

 

Muffins:

-----------

300g Mehl

1,5 TL. Backpulver

60g Back-Kakao

200g Margarine

200g Zucker

200ml Wasser

200g Apfelmuss

 

 

 

 

  • Mehl, Backpulver und Kakao vermischen (im besten Fall sieben, damit sich keine Klümpchen bilden)
  • (Anstelle des Kakao kann man auch 100-150g Zartbitter-Raspel-Schokolade oder Schokotropfen im Wasserbad schmelzen und dem Teig später zugeben)
  • Margarine erwärmen und dann mit Zucker schaumig rühren
  • Mehlgemisch dazugeben und mit Wasser und Apfelmus zu einem Teig verrühren.
  • Die Muffinförmchen bis zur Hälfte mit Teig füllen und bei 175-180 Grad 25 Min lang backen.

 

Creme:

---------

200g Erdnussbutter (ohne Stückchen)

150g Margarine

50g Kokosfett 

200g Puderzucker 

2 Vanilleschoten

 

  • Margarine und Fett erwärmen
  • mit der Erdnussbutter verrühren
  • Vanillemark auskratzen und dazu geben
  • den Puderzucker unterrühren 
  • die Creme muss so fest sein, dass sie nicht vom Löffel tropft
  • ansonsten kurz in den Kühlschrank stellen und/oder noch etwas Puderzucker unterrühren
  • dann die Masse mit einem Spritzbeutel auf die kalten Schokomuffins geben
  • Das Ganze dann mind. 2. Std Stunden kühl stehen lassen, dann wird die Creme schön fest. 

Tipp:

Was auch SEHR SEHR  lecker schmeckt, wenn ihr auf die Muffins oben drauf zuerst einen großen Klecks Waldfruchtmarmelade oder Holundergelee macht und drum herum dann die Erdnusscreme. Umwerfend vegan!

Manner Cupcakes

Zutaten (für 12 Cupcakes):


Für den Teig:
250 g Mehl
150 g Haselnüsse, gerieben
250 ml Vanille Sojamilch oder Haselnussmilch
150 g Rohrzucker
120 ml Rapsöl
1 Päckchen Backpulver
etwas Vanille als Schote oder Extrakt
100 g Nougat (z.b. von Ruf)

Für das Topping:
2 Packungen Mannerschnitten
1 Packung Soyatoo Sojasahne
2 Packungen Sahnesteif
etwas Vanille

  • Für den Teig das Mehl, die Haselnüsse, den Zucker, das Backpulver und die Vanille in einer Schüssel verrühren.
  • In einer anderen Schüssel die Milch und das Öl verrühren und unter die trockenen Zutaten mixen.
  • Eine Muffinform mit Förmchen bestücken.
  • Das Nougat in 12 Würfel schneiden und je einen in ein Förmchen packen.
  • Den Teig auf die Förmchen aufteilen und bei 180°C im vorgeheizten Backrohr für etwa 25 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  • Komplett auskühlen lassen.
  • Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen (vorher die Sahne gut einkühlen). Etwas Vanille unterrühren.
  • Dann eine Packung Mannerschnitten mit einem Nudelholz (oder anders) fein bröseln und unter die Sahne mixen.
  • kalt stellen
  • Das Topping mit einem Spritzbeutel und einer großen Tülle auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen.
  • kalt stellen

 

Krümelmonster

vegane Muffins nach beliebigem Rezept

1 Packung Kokosflocken

1 Fläschchen blaue Lebensmittelfarbe

   (gibt's z. B. bei Kaufland)

1 Packung Puderzucker

1 Packung Marzipanrohmasse

1 Packung Schokotropfen (z. B. von "Ruf")

1 Packung vegane Kekse (gibt es z. B. hier)

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Puderzucker in einem Schälchen mit wenig Wasser und wenig blauer Lebensmittelfarbe zu einem festeren Brei vermengen
  • Kokosflocken in einem weiteren Schälchen mit blauer Lebensmittelfarbe unter ständigem Rühren solange einfärben, bis die gewünschte Farbintensität erreicht ist
  • Muffins kopfüber in den blauen Zuckerguss tauchen
  • anschließend in die blauen Kokosflocken tauchen
  • aus der Marzipanrohmasse gleichgroße Kugeln formen und je ein Schokotropfen reindrücken
  • die Marzipankugeln einseitig in blauen Zuckerguss tauchen und als Augen auf die Muffins setzen (Augenstellung darf ruhig "verdreht" sein)
  • anschließend einen Mund aus den Muffins schneiden, Keksstück in blauen Zuckerguss tauchen und in den Mund einkleben
  • mehrere Stunden trocknen lassen

Apfel-Zimt-Muffins

400 g   Weizenmehl

80 - 100 g   Zucker

     (je nach Säure der Äpfel)

1 Pck. Vanillezucker

1 Pck.  Backpulver

1 Prise Salz

250 ml Sojamilch

250 ml Öl (Sonnenblumen oder Raps)

3 Äpfel

Zimt

 

 

 

 

 

 

  • Ofen auf 200° C vorheizen
  • trockene Zutaten in einer Schüssel gründlich vermengen
  • Sojamilch und Öl zufügen und verrühren
  • Teig in Muffinform (mit oder ohne Papiermanschette) füllen
  • Äpfel geschält oder ungeschält in kleine Stücke schneiden und in Zimt wenden
  • Apfel-Zimt-Stücke gleichmäßig in jeden Muffin drücken
  • ca. 20 Minuten backen
  • anschließend in der Form auskühlen lassen und vorsichtig herausnehmen
  • evtl. mit Puderzucker oder Puderzucker-Zimt-Mischung bestreuen

Rüblimuffins

200 g Mehl
180 g Zucker
1 Vanilleschote
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 Tl Salz
75 g geriebene Karotten
200 g Soja Joghurt
100 ml Öl

 

Backofen auf 180°C vorheizen

 

  • Mehl, Zucker, Vanille, Backpulver, Zimt und Salz in einer Schüssel mischen.
  • In einer zweiten Schüssel die geriebenen Karotten, dem Soja Joghurt und dem Öl gut vermengen.
  • Die trocknenen Zutaten in 3 Schritten zu dem Karottengemisch geben und nur soviel wie nötig verrühren.
  • In eine 24cm Kuchenform oder als Muffins
    ca. 30min backen (Stäbchentest!)
  • Zitronenglasur, Schokolade, Marzipan, was das Herz begehrt oben drüber

Bratapfelcupcakes

1 Apfel

1 TL Zimt

1 EL Mandelsplitter

1 EL Rosinen

 

160 g Apfelmus

100 g Rohrzucker

100 ml Mandelmilch

       (oder Hafer-, oder Soja...)

100 ml Sonnenblumenöl

 

150 g Mehl

1 TL Backpulver

1 TL Spekulatiusgewürz

 

Topping:

10 vegane Spekulatiuskekse

200 ml Reis- oder Kokos- oder Sojasahne

 

  • Backofen auf 180° vorheizen
  • Muffinform mit 12 Papierförmchen auslegen
  • Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, klein würfeln
  • Apfelwürfel mit Zimt, Mandelsplittern und Rosinen vermischen und beiseite stellen
  • Apfelmus mit Rohrzucker schaumig mixen, Pflanzendrink und Öl darunter mixen
  • in einer anderen Schüssel Mehl mit Backpulver und Spekulatiusgewürz mischen und zu den flüssigen Zutaten geben - nur solange rühren, bis gerade alles miteinander vermengt ist.
  • Teil gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen
  • Apfelmischung auf den Teig geben
  • 20 Minuten backen
  • Muffins vollständig erkalten lassen
  • Spekulatiuskekse sehr klein mixen und mit der steifgeschlagenen 'Sahne' vermischen und damit die Muffins verzieren

 

Die Bratapfelcupcakes werden durch das Apfelmus schön saftig und sind nicht zu süß.