Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Hornissen

Wir freuen uns, dass sich auf unserem Lebenshof an verschiedenen geschützten Stellen Hornissenvölker niedergelassen haben. Entgegen der oft verbreiteten Meinung sind diese Tiere weder aggressiv - solange man sie in Ruhe lässt - noch sehr giftig. Die Toxizität ihres Giftes ist sogar geringer als die von Bienen und anderen Wespenarten. Die Architektur mit dem papierartigen Baumaterial aus zerkautem Holz ist sehr beeindruckend.

 

Die Hornisse ist in Deutschland eine besonders geschützte Art.

In einer Astgrube eines Birnenbaums am Eingang zum Lebenshof

 

 

...und hier hinter der offenstehenden Tür zum Ziegenstall

 

 

Drohnen und junge Königinnen schlüpfen erst im Herbst, ein Volk kann dann bis zu einer Größe von 700 Tieren anwachsen. Aber nur die begatteten Königinnen überleben den Winter, alle anderen sterben mit dem ersten Nachtfrost. Das alte Nest wird im nächsten Jahr nicht wieder besiedelt.