Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Die Grundzutaten von Brot und Brötchen sind i. d. R. ohnehin vegan, jedoch werden im Handel erhältliche, einzelne Brot- und Brötchensorten durchaus auch mit Milch, Butter, Honig, Quark oder Eiern hergestellt oder es werden Backbleche mit tierischem Fett, Schmalz oder Wachs behandelt. Aus diesem Grund stellen wir auf dieser Seite ein paar Rezepte vor, die sehr einfach, sicher und schnell gelingen. Was gibt es Schöneres als den Duft und den Geschmack backfrischer Brötchen und Brote?

 

 

 

Walnussciabatta

300 g Mehl
1 Pck Trockenhefe
150 ml warmes Wasser
2 EL Olivenöl
2 TL Zucker
1 TL Salz
1 Handvoll Walnüsse


 
 
 
 
 

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die trockenen Zutaten untermischen.
  • Wasser und Öl dazugeben und einen Teig kneten. 30 min gehen lassen.
  • Die Walnüsse grob hacken und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche in die Masse einarbeiten.
  • Den Teig zu einem ca 2 cm dicken Ciabatta formen..
  • Wiederum abdecken und nochmals etwa 20 min gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Das Ciabatta dünn mit Mehl überstäuben.
  • Im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 min backen.

 

Schmeckt sowohl warm als auch kalt.

 

Kartoffelbrot

250g Kartoffeln
580g Mehl
1Pck. Trockenhefe
150ml lauwarmes Wasser
150ml lauwarme

      Pflanzenmilch
1 EL Salz





 

 

 

 

  • Die Kartoffeln in der Schale garen, noch warm schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.
  • Mehl, Hefe, Milch, Wasser, Salz dazugeben und alles gut vermischen und kneten.
  • Die Teigschüssel mit einen Tuch abdecken und an einen warmen Ort bis zur doppelten Menge aufgehen lassen.
  • Anschließend nochmals gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ein oder zwei Leibe formen.
  • Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Teig nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.
  • Eine ausreichend große Kastenform eignet sich ebenfalls.
  • Das Brot nun bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 50-60 Minuten backen.
  • Vor dem Verzehr auskühlen lassen.

Vollkornbrötchen - schnell, einfach und lecker

500 g Vollkornmehl (Weizen, Roggen oder Dinkel in beliebigen Mengenverhältnissen mischen)


 1 Päckchen Trockenhefe 

1 Päckchen Weinsteinbackpulver
1 Teel. Salz
1 Teel. Agavendicksaft
340 ml lauwarmes Wasser
Je nach Lust und Laune Körner wie Leinsamen, Sonnenkerne, Kürbiskerne

Grobe Haferflocken oder Körner zum Bestreuen





  • Das Mehl mit der Hefe und dem Salz vermischen,
  • den Agavendicksaft dazugeben, dann das Backpulver dazu und zum Schluss das Wasser und die Körner hinzugeben.
  • Das ganze kräftig mit dem Knethaken oder mit einer Küchenmaschine
  • kneten.
  • Aus dem Teig ca. 12 Brötchen formen und diese nach Wahl in Haferflocken oder Körner wälzen - dabei die Haferflocken oder Körner festdrücken!
  • Das Blech in den KALTEN Backofen in die mittlere Schiene geben und
  • die Brötchen bei 175° bei Heißluft 30 min backen.

BRÖTCHEN

 

Ergibt 10-15 Brötchen

 

½ Liter Wasser

2 EL     Speisestärke

42 g      Hefe (oder 2 Pck. Trockenhefe)

2 TL      Salz

600 g     Mehl

 

  • Etwa 400 ml Wasser und die Speisestärke in einem Topf verquirlen. Die Mischung unter ständigem Rühren aufkochen lassen, dann auf gute Handwärme wieder abkühlen lassen.
  • Das restliche Wasser lauwarm werden lassen, in eine Tasse gießen und die Hefe hinein bröckeln. Die Hefe darin unter Rühren auflösen.
  • Die aufgelöste Hefe, das mit Speisestärke angedickte Wasser und das Salz zusammen mit dem Mehl in eine große Schüssel geben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig an einem warmen Ort gut gehen lassen (ca. 30 Minuten).
  • Daraus dann Brötchen formen und nochmals aufgehen lassen (ca. 15 Minuten).
  • Im Backofen bei 200°C (Umluft) goldbraun backen. 

 

BANANENBROT

 

(soja-, palmöl- und zuckerfrei!)

4 sehr reife normalgroße Bananen

  • mit Zauberstab pürieren und kurz zur Seite stellen


150 gr. gehackte Haselnüsse, Walnüsse oder Mandeln und
40 gr. gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

  • in einer Pfanne anrösten und auch kurz zur Seite stellen


400 g Mehl (ich bevorzuge Dinkelmehl)
1 geh. TL Backpulver
1 geh. TL Natron
1 Messerspitze Steevia-Konzentrat
2 Messerspitzen Vanillepulver oder 1 ausgekratze Vanilleschote

  • mischen und dann


180 ml Haferdrink
100 ml Sprudel
50 ml Öl (kein Rapsöl, da meist zu geschmacksintensiv)
und die pürierten Bananen

  • mit der Rührmaschine/Handmixer gut einrühren.
  • Dann die angerösteten Haselnüsse/Mandeln unterheben und wer mag noch 4-5 kleingehackte Datteln
  • Teig in Kastenform füllen - entweder mit Öl auspinseln oder mit Backpapier auslegen
  • Zubereitungszeit: 15 min
  • Backzeit: 45 - 50 Min bei 170 Grad
  • Wenn an einem Holzstäbchen kein Teig mehr klebt ist das Bananenbrot fertig.
  • Kann sich in einer geschlossenen Box im Kühlschrank 1-2 Wochen halten (wohl eher Wunschdenken :P)

5-MINUTEN-BROT

 

1 Pck. Frischhefe
1 TL Salz
2 TL Brotgewürz (muß nicht)
500 ml lauwarmes Wasser
500 g Dinkel- oder Vollkornmehl
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Leinsamen
50 g Sesam
2 eßl Obstessig
etwas Öl zum Einfetten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und rührend auflösen
  • alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen, die Wasser-Hefe-Mischung dazu und mit dem Handrührer kräftig verrühren.
  • den dickflüssigen Teig in eine gefettete Kastenform geben, etwas Öl auf der Oberfläche verstreichen.
  • im vorgeheizten Backofen bei 175 ° C etwa 50 minuten backen
  • mit Holzzahnstocher testen, wenn es noch klebrig ist weiterbacken

 

TIPP: in die Bratschale eine große Tasse Wasser geben, dann geht es gleichmäßig auf

 

(Rezept aus Pierschels "vegan - lecker, lecker")

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vegan einkaufen in saarländischen Supermärkten:

 

vegane Basisprodukte und Brotaufstriche aus dem Supermarkt


Fleisch- und Wurstersatz

 

Süßigkeiten

 

Knabbereien