Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Bruncharchiv 2013

 

 

 

Sonntag, 10. November 2013 Vegan-Brunch in Saarbrücken

 

REFERAT-THEMA: „Die Internationale Tierrechtsbewegung“ (Heiko Weber)

 

In seinem Vortrag wird Heiko Weber zur Einleitung einen kurzen Rückblick über die Entstehung der „Modernen Tierrechtsbewegung“ geben, so wie wir sie heute in weiten Teilen Europas und Nordamerikas kennen. Der Hauptfokus des Vortrags wird auf den internationalen aktuellen Bemühungen im Kampf für die Abschaffung der Tiernutzung/Tierausbeutung liegen. Wie Emil Franzinelli in seinem Artikel „Die moderne Tierbewegung“ aufgezeigt hat, gibt es klare Alleinstellungsmerkmale zwischen Tierschutz, Tierrechten und Tierbefreiung und selbst innerhalb dem Bereich Tierrechte gibt es unterschiedliche Ausrichtungen. In den Ländern, in denen die Tierrechtsbewegung erst im entstehen ist und der Tierrechtsgedanke gesellschaftlich noch gänzlich unakzeptiert ist, sieht die Bewegung natürlich anders aus als in Ländern, in denen es schon seit mehreren Jahrzehnten eine Tierrechtsbewegung gibt. Dieser Vortrag versucht eine globale Sicht auf den aktuellen Stand der Bewegung zu skizzieren und soll auch zeigen inwieweit globale Vernetzungen und gemeinsame Kampagnen schon Erfolge gezeigt haben.

Sonntag, 29. September 2013 Vegan-Brunch in Saarbrücken

 

Mit Referat von Chris Moser und 250 Gästen


Chris Moser wurde 2008 und 2009 aufgrund von Performanceaktionen zusammen mit weiteren Akteur_Innen wegen § 188, Herabwürdigung religiöser Lehren angezeigt und 2009 ausserdem wegen § 124, Herabwürdigung des Staates und seiner Symbole aufgrund eines Kunstfilms.

Zeitgleich, d.h. 2008 in seiner Gefangenschaft und 2009 in den Prozessvorbereitungen war er wie 12 weitere Aktivist_Innen Betroffener des § 278a-Verfahrens gegen die österreichische Tierrechtsbewegung.

Seine Kunst ist dabei zentrales Thema; sowohl in seinem polizeilichen Abschlussbericht wo immer wieder auch auf Mosers künstlerische Arbeit Bezug genommen wird und sogar ein Foto eines seiner Kunstwerke abgebildet ist, wie auch in seinen Einvernahmen durch die Polizei und vor Gericht.

 

Chris Moser will wachrütteln und mit seiner Kunst wie mit seinen Aktionen provozieren und die Betrachter_Innen aus ihrer unpolitischen Lethargie reissen.

Oder wie es die Richterin Arleth im Tierschutzprozess formulierte: "Haben Sie in Ihrer Kunst Ihre Gedanken und Ihre Gesinnung zum Ausdruck gebracht? … Haben Sie damit zum Ausdruck gebracht was Sie innerlich bewegt, was für Sie wichtig ist, was Sie an Änderungen haben möchten?"

Kunst kann also immer noch politisch und aufrüttelnd sein; warum sie das muss und wie sehr sie das kann, darüber sprach Chris Moser beim Vegan Brunch.

 

Video zum Referat von Chris Moser

 

Speisekarte 29. September 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 299.7 KB

Sonntag, 28. April 2013 Vegan-Brunch in Saarbrücken

 

Mit Referat von Jörg Hartmann.

Thema: Tierbefreiung zwischen "Tierschutzmafia" und "Terrorismus" ?

 

Die Erlöse dieses Brunches gingen unmittelbar in ein neues Außengehege für unser Paten-Schwein

Miss Piggeldy auf einem der Lebenshöfe von Free Animal - vielen Dank an alle Helfer und Gäste des Brunches, die damit dieses Projekt unterstützt haben!


Sonntag, 24. Februar 2013 Vegan-Brunch in Saarbrücken

 

Mit Referat von Andreas Greiner (Atomkritiker www.ausgestrahlt.de) ab ca. 12:30 Uhr.

 
Referat-Themen:

- die aktuelle Lage in Fukushima (welche Folgen hatte die Katastrophe? Wie geht die Zivilbevölkerung damit um? Was ist in Japan geplant? Könnte sich die Katastrophe wiederholen?)

- Wir sind hier in Saarbrücken rund 57 km von dem französischen Reaktor in Cattenom entfernt, uns und unsere Gäste interessierte, wie risikoreich die Lage für uns im Saarland ist.

- Da wir auch im Bereich von Endlagertransporten liegen interessierte auch dieses Thema sowie das ungelöste Problem der sog. Endlagerung evtl. anhand von Gorleben

 

(siehe auch: Parisaktion)

   

Speisekarte

Speisekarte Februar 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 362.0 KB

 

 

Nächster Brunch: 28. April 2013

 

 

 

 

 

Bruncharchiv

 

 

2013

 

2012

 

2011

 

Brunch mit Prof. Dr. Steven Best