Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Antworten der Parteien auf Wahlprüfsteine

zur Landtagswahl 25.03.2012

Tierschutz in der Regierungsverantwortung

 

 

6. Frage: 

 

Sind Sie bereit, im Saarland an der Einführung eines so genannten Veggie-Tages in den Verwaltungen/Behörden/Krankenhäusern/Schulen mitzuarbeiten bzw. diesen zu fördern? Viele Städte und Gemeinden in der Bundesrepublik gehen hier mit guten Beispielen voran.

 


 

 

Antworten:

 

 

 

Bündnis 90/DIE GRÜNEN

 

Ja. Eine solche Aktion könnte z.B. auch unter Einbindung landwirtschaftlicher Direktvermarkter erfolgen und gleichzeitig eine Verbindung zwischen Tierschutz und Landwirtschaftlicher Produktion herstellen.

 

PIRATENPARTEI

 

Der Fleischkonsum in Deutschland, wie auch in anderen Industrienationen, ist sehr hoch, so dass größere Umweltschäden entstehen und die Tierhaltung in diesen Mengen kaum artgerecht stattfinden kann. Dies verstößt sowohl gegen das Staatsziel des Tier- als auch des Umweltschutzes. Wir möchten Ressourcen nachhaltig nutzen, so dass auch nachfolgende Generationen noch ein würdiges Leben in Freiheit führen können (Parteiprogramm). Aus diesem Grund ist ein bewusster Umgang mit Fleisch und tierischen Produkten generell wichtig. Der Veggie-Tag wäre eine Maßnahme, um dieses Problem zu thematisieren, dafür zu sensibilisieren und ein entsprechendes Bewusstsein zu schaffen, dass Menschen freiwillig ihr Verhalten nachhaltig gestalten und staatliche Regulierungen weitestgehend unnötig ist.

 

Die LINKE-Fraktion 

 

Auch einen Veggie-Tag in Behörden und Verwaltung halten wir für sinnvoll.

 

SPD

 

Die Einführung eines Veggie-Tag in den Verwaltungen/Behörden/Krankenhäusern und Schulen wird von uns unterstützt.

 

FREIE WÄHLER

 

Im Rahmen der tendenziell zunehmenden Gängelung der Bürgerinnen und Bürger durch immer neue Regelungen und Vorschriften halten wir wenig von zusätzlichen Zwängen und Reglementierungen. Jeder sollte in Bezug auf seine Ernährung selbst entscheiden, was für ihn notwendig und erforderlich ist. Engagement und Aufklärung sollte sich vielmehr grundlegend auf eine gesündere Ernährung erstrecken.

 

CDU

 

Die CDU wird sich diesem Thema nicht verweigern und bei Bedarf auch die Einrichtung eines Veggie-Tages unterstützen.

 

FDP

 

Jeder sollte eine Wahlmöglichkeit beim Essen haben. Spezielle Veggie-Tage sind aus liberaler Sicht zwanghaft und unnötig. Da es aber immer mehr Bürger und Bürgerinnen gibt, die aus ethischen, ethnischen oder persönlichen Gründen es vorziehen fleischlos zu leben, sollten öffentliche Kantinen neben Fleischgerichte auch vegetarische Gerichte anbieten.