Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Antworten der Parteien auf Wahlprüfsteine

zur Landtagswahl 25.03.2012

Tierschutz in der Regierungsverantwortung

 

 

 5. Frage:

 

Ein Wildtierverbot für Zirkustiere ist erneut gescheitert - am 15. Dezember 2011 verhinderten die CDU sowie die FDP im Bundestag eine längst fällige Verbesserung im Tierschutz.

 

Sind Sie bereit, das Thema "Zirkus mit Wildtieren" in den Gemeinden und Städten zu thematisieren und aktiv mit nach Lösungen zu suchen, wie sie in anderen Städten bereits erfolgreich praktiziert werden?

 

 

 

Antworten:

 

 

 

Bündnis 90/DIE GRÜNEN

 

Ja. Die Tierschutzrelevanz des „Zirkus mit Wildtieren“ ist uns bekannt. Wir werden weiter versuchen eine bundesrechtliche Regelung herbeizuführen.

Der Versuch Gemeinden für das Thema zu sensibilisieren ist mit unbefriedigendem Ergebnis in den letzten zweieinhalb Jahren erfolgt. Getreu dem Motto „dicke Bretter bohren“ werden wir dieses Bemühen, natürlich mit Unterstützung der Tierschutzorganisationen, fortsetzen und intensivieren.

 

PIRATENPARTEI

 

Wildtiere gehören nicht in den Zirkus, da sie in keinster Weise artgerecht gehalten werden können und somit latent gegen die sich aus dem Grundgesetz ergebende Verantwortung verstoßen wird.

 

 

Antwort Die LINKE-Fraktion 

 

Wir halten regionale Lösungen in Bezug auf Wildtiere im Zirkus für erstrebenswert.

 

SPD

 

Die SPD Saar bedauert, dass das Verbot von Wildtieren im Zirkus an der Regierungskoalition auf Bundesebene gescheitert ist. Das Leben der Wildtiere im Zirkus ist weder tier- noch artgerecht. Hier sind Kommunen in der Verantwortung, da sie die öffentlichen Plätze für Zirkusveranstaltungen zur Verfügung stellen. Wir werden im Dialog mit dem Städte- und Gemeindetag aktiv nach Lösungen suchen, damit es heißen kann: „Manege frei von Wildtieren!“

 

FREIE WÄHLER

 

Wildtiere gehören in den Zoo und nicht in den Wanderzirkus. Hier sollte eine bundesweite und bundeseinheitliche Regelung getroffen werden. Partielle Regelungen oder regionale Lobbyarbeit halten wir hier nicht für ausreichend und zielführend.

 

CDU

 

Die CDU ist bereit dieses Thema erneut aufzugreifen und nach einer tragfähigen Lösung im Sinne des Tierschutzes gemeinsam mit allen Beteiligten zu suchen.

 

FDP

 

Ein generelles Verbot von Wildtieren sieht die FDP für problematisch. Doch sehen wir Liberale auch, dass bestimmte Wildtiere k im Zirkusbetrieb icht artgerecht gehalten werden können. Deswegen brauchen wir ein konsequent geführtes Zirkusregister. Erst wenn wir wissen, wie viele Zirkusse welche Tiere und unter welchen Bedingungen mitführen, kann eine wissensbasierte Entscheidung erfolgen.