Besucherzaehler

Besucherzaehler

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.

 

 

Wir suchen immer mal wieder vegane, aktive

Helfer*innen für den Lebenshof. Bei Interesse einfach melden.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Ewiger Kalender - genaue zeit

 

Kalender 2016

 

 

 


Bei allen unseren Aktionen bitten wir die Teilnehmer, kein Material (Plakate, Flyer etc.) der Tierschutz-NGO PeTA und der Partei "Mensch Umwelt Tierschutz" mitzubringen oder auf unseren Veranstaltungen auszulegen!

 

Wir behalten uns als Veranstalter vor, nach § 6 Vers.G. von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und nationalistische, sexistische, rassistische, homophobe, inter- und transfeindliche Personen sowie Verschwörungstheoretiker*innen und Querfrontler*innen aller Art und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.



Protestaktion gegen Apassionata (Saarlandhalle)

12. / 13. November 2016

 

Auf Initiative von Pegasus wird es gegen die Pferdeshow Apassionata in der Saarbrücker Saarlandhalle Protestaktionen geben.

 

Geplant ist für Sonntag, 13. November 2016, im Rahmen eines veganen Brunches ein Vortrag zu diesem Thema.

 

Text zum Vortrag "Pferdeausbeutung im Wandel der Zeit" von Pegasus - Anti Equestrian Movement

 

Pferde, genauso wie andere Tiere (Menschen eingeschlossen) sind fühlende Individuen mit persönlichen Interessen und Wünschen. Sie sind kein Freizeit- oder Berufsgerät und keine Zirkusnummer. Etwaige Forderungen nach Reformation des "Reitsports" oder des "privaten Reitens" lehnen wir daher strikt ab und wollen die Befreiung von Pferden aus menschlichen Verfügungs- und Herrschaftsstrukten erwirken.

 

 

Am Sonntag, 13. November 2016 gibt es unseren Vortrag "Pferdeausbeutung im Wandel der Zeit" im Ausländercafé der Uni Saarbrücken im Rahmen des TIBOS-Veganbrunchs.

 

Wir beleuchten die natürlichen Bedürfnisse von Pferden, die historische Entwicklung der „Beziehung“ zwischen Mensch und Pferd, der Pferdehaltung, Pferdenutzung und Reiterei, besonders nach der Technisierung der Landwirtschaft und des Verkehrs nach dem 2. Weltkrieg. Pferde wurden vom „Nutztier“ zum Sportgerät und Freizeitpartner, zunächst innerhalb der „besseren Gesellschaft“ und später auch innerhalb der breiten Bevölkerung. Hier wollen wir auf einige gegensätzliche Entwicklungen eingehen. Einerseits wird im Bereich der „Freizeitreiterei“ immer mehr auf die arteigenen Bedürfnisse der Pferde geachtet, Offenstallhaltung boomt, allerdings ist in diesem Bereich auch eine bedenkliche Entwicklung zu beobachten. Pferde werden von ihren Besitzer*innen vermenschlicht und überbehütet, Besitzer*innen „beschützen“ ihre Pferde vor Rangeleien mit Artgenossen. Es entstand ein gigantischer Markt für sinnloses Zubehör und allerlei vorbeugende Gesundheitsmittelchen. Häufig geht dieses Verhalten einher mit einer bedenklichen bis gefährlichen Kritiklosigkeit gegenüber Esoterik.

 

Gleichzeitig werden die Methoden im professionellen „Pferdesport“ immer brutaler. Die psychisch und physisch grausame sogenannte „Rollkur“, bei der dem Pferd der Kopf schmerzhaft in Richtung Brust gezogen wird, ist seit vielen Jahren Standard in der Ausbildung. Die Pferdezucht orientiert sich hauptsächlich an den Bedürfnissen der professionellen Sportreiterei, obgleich nur 1% aller Pferde in diesem Bereich „genutzt“ werden. Durch die zunehmende Verbreitung alternativer Reitweisen in den letzten 20 Jahren und dem damit verbundenen Interesse an hierfür besonders geeigneten Spezialrassen, gibt es viel zu viele Pferde auf dem Markt, für die es keine Abnehmer*innen gibt. Zusätzlich werden in einigen Urlaubsregionen gezielt sogenannte Schlachtfohlen gezüchtet, an deren niedlichem Anblick sich die Urlaubsgäste im Sommer erfreuen und die im folgenden Winter zum Schlachten verkauft werden, damit im nächsten Jahr Platz für neue Fohlen ist. Hier stellen die „Schlachtfohlen-Retter*innen“ ein weiteres Problem dar, da diese durch den Aufkauf der Fohlen dieses Geschäftsmodell am Leben erhalten.

 

Schließlich wollen wir auf häufige Vorurteile und Falschannahmen von Tierrechtsseite eingehen wie etwa, die meisten Pferde würden geschlachtet, wenn sie nicht mehr reitbar sind oder Boxenhaltung sei noch immer die häufigste Haltungsform.

 

Wir argumentieren ohne Tierschutzargumente, wie etwa „Reiten ist Tierquälerei“ und bieten eine Argumentation auf Tierrechts- und Tierbefeiungsbasis an. Wir freuen uns auf eine interessante Diskussion.

 

Am Samstag, den 12. November 2016 werden wir vor den Toren der Saarlandhalle eine Demo gegen die Ausbeutung aller Tiere veranstalten.


Veganbrunch AC-Café der Uni Saarbrücken

13. November 2016

 

wo: AC-Café (Ausländer Café Unigelände) Im Stadtwald Gebäude A3 2, 66123 Saarbrücken

 

wann: Sonntag, 13.11.16 von 11:00 - 15:00 Uhr
           (Einlass ab 10:30 Uhr)

 

Der Vortrag von Pegasus "Pferdeausbeutung im Wandel der Zeit" beginnt ab ca. 12:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Diese Seite wird permanent aktualisiert und unmittelbar nach Bekanntwerden mit neuen Terminen ergänzt

 

 

 

 

 

weitere Termine:

 

www.tierrechtstermine.de

 

www.blog.terraveggia.de/kalender-vegane-events-und-termine