Besucherzaehler

Besucherzaehler

Tierethik - Der Comic zur Debatte

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 


Die Demo wurde ursprünglich mit dem Fokus auf Pelz gestartet und wurde dann immer mehr zu einer allgemeinen Tierrechtsdemo - schon seit Jahren gab es nicht nur Zwischenstopps vor pelzverkaufenden Geschäften, sondern auch vor McDonalds und Nordsee und im letzten Jahr gab es auch Zwischenstopps bei Deutsche Bank und Tchibo, um auf deren Unterstützung von Menschenausbeutung und Umweltzerstörung hinzuweisen.

Tierrechte beinhalten natürlich auch Menschrechte, allein schon von der Definition her, weil Menschen auch Tiere sind. Dazu gibt es auch einen Text auf der Webseite der Demo: http://wtld.tierrechtsdemo.de/

Der Total Liberation Fokus soll genau die Zusammenhänge zwischen Tierrechte, Menschenrechte und Umweltschutz zum Ausdruck bringen.

Menschen, die sich gegen Menschenrechte stellen, sind keine Tierrechtler_innen und sind bei dieser Demo nicht willkommen.


TREFFPUNKT: HAUPTBAHNHOF VORPLATZ

INFOSTÄNDE: AB 11 UHR

DEMOBEGINN: 13 UHR


Die diesjährige Demonstration hat einen Fokus auf das Total Liberation Konzept. Doch was heißt das?

Die Wiesbaden Total Liberation Demo ist eindeutig ein linker Protest. Er richtet sich gegen Herrschaft und Ausbeutung. Befreiung hört aber nicht beim Menschen auf; Ausbeutung muss gänzlich bekämpft werden. Auch die der Schwächsten, nämlich die, der nichtmenschlichen Tiere. Die Befreiung von Mensch und Tier kann nicht getrennt voneinander gesehen werden, denn Herrschafts- und Ausbeutungsformen funktionieren auf ähnliche Weise und beziehen sich in ihrer Rechtfertigung immer wieder wechselseitig aufeinander. Deswegen muss eine Befreiung allumfassend sein, ganz nach dem Motto "Erst wenn alle frei sind gibt es wirkliche Freiheit". Ein Beispiel: Die Degradierung von Frauen wurde und wird auch immer noch mit der vermeintlichen Nähe zur Natur legitimiert.

Wir Leben heute in einer Gesellschaft die sich ganz dem Kapitalismus unterordnet. Es herrschen somit die Werte von Konkurrenz, Wettkampf und Egoismus. Die Basis des Kapitalismus ist die Ausbeutung der Natur. Dadurch üben wir als Gesellschaft die Techniken der Unterdrückung immer wieder aufs Neue aus und lassen uns davon unterbewusst leiten. So führt die Herrschaft über Natur automatisch zur Ausbeutung von Menschen. Erst wenn wir es schaffen die historisch entwickelte Ausbeutung der Natur und damit auch den Kapitalismus zu überwinden, können wir es schaffen den Menschen selbst zu befreien. Tierbefreiung und Menschenbefreiung ist nicht voneinander zu trennen.

Tierausbeutung ist nicht nur ein moralisches Problem, nicht nur falsches Bewusstsein. Tierausbeutung ist in unserer Gesellschaft fest systematisch verankert. Wir müssen daher auch das System angreifen, welches ein solches Bewusstsein erst erschaffen hat und immer wieder aufs Neue belebt. Wir möchten in keiner Gesellschaft leben in der es normal ist im Supermarkt, neben Gemüse, Obst, Reis und Weizen, an verpackten Leichtenteilen vorbeizulaufen und in der Kassierer_innen prekär leben. Gegen solch eine ausbeuterische Gesellschaft kämpfen wir.

Lasst uns die Spaltung und Hierarchisierung der Befreiungskämpfe ein für alle Mal stoppen, denn Kapitalismus und Tierausbeutung sind die Grundlage für Ausbeutung, daher müssen beide bekämpft werden!

Kommt zur Total Liberation Demo und unterstützt den Protest!



Die Demo wurde ursprünglich mit dem Fokus auf Pelz gestartet und wurde dann immer mehr zu einer allgemeinen Tierrechtsdemo - schon seit Jahren gab es nicht nur Zwischenstopps vor pelzverkaufenden Geschäften, sondern auch vor McDonalds und Nordsee und im letzten Jahr gab es auch Zwischenstopps bei Deutsche Bank und Tchibo, um auf deren Unterstützung von Menschenausbeutung und Umweltzerstörung hinzuweisen.

Tierrechte beinhalten natürlich auch Menschrechte, allein schon von der Definition her, weil Menschen auch Tiere sind. Dazu gibt es auch einen Text auf der Webseite der Demo: http://wtld.tierrechtsdemo.de/

Der Total Liberation Fokus soll genau die Zusammenhänge zwischen Tierrechte, Menschenrechte und Umweltschutz zum Ausdruck bringen.

Menschen, die sich gegen Menschenrechte stellen, sind keine Tierrechtler_innen und sind bei dieser Demo nicht willkommen.