Besucherzaehler

Besucherzaehler

Einen ganz herzlichen Dank an das Veganbrunchteam Saarlouis für die großzügige Spende von 250,oo € für unseren Lebenshof!

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

SEPA: Neuer Zahlungsverkehr ab 2014

 

Im Zahlungsverkehr stehen ab 2014 mit Einführung des neuen EU-weit einheitlichen Zahlungsverfahren SEPA Veränderungen bevor, auf die sich die Vereine vorbereiten müssen.

Das neue Verfahren wurde zum 1. Februar 2014 eingeführt und betrifft jeden Kontoinhaber, ob Privatperson, Unternehmen oder gemeinnützige Vereine.


Besonders wichtig sind die Veränderungen bei Lastschriftverfahren, über das die meisten Vereine die Mitgliedsbeiträge einziehen.

 

Für jedes Mitglied muss eine Mandats-Referentsnummer vergeben werden. Diese ist ein vom Verein individuell vergebenes Kennzeichen eines Mandats. Die Mandatsreferenz kann aus bis zu 35 Zeichen bestehen. Dazu eignet sich z.B. eine Kombination aus Mitgliedsnummer und weiteren Zusätzen. Sie dient in Kombination mit der Gläubiger-ID der eindeutigen Identifizierung des dem Lastschrifteinzug zugrunde liegenden Mandats.

Mandats-Referentsnummer sowie die Gläubiger-Identifikationsnummer müssen zusammen mit dem Fälligkeitsdatum bei jedem Beitragseinzug eingereicht werden.

Die wichtigsten Informationen hierbei sind:

1.) Gläubiger-ID

2.) Mandatsreferenz

3.) Datum der SEPA-Abbuchung

4.) Datum der Unterrichtung

 

Jedes Mitglied wird von uns mindestens 14 Tage vor Ausführung des ersten SEPA-Einzugs schriftlich über die Lastschrift bzw. die Umdeutung der Einzugsermächtigung in das SEPA-Lastschrift-Mandat informiert.