Besucherzaehler

Besucherzaehler

Samstag, 08. Oktober 2016 Demo für Tierrechte Düsseldorf

Sonntag, 13. November 2016

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.

 

 

Wir suchen immer mal wieder vegane, aktive

Helfer*innen für den Lebenshof. Bei Interesse einfach melden.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Protestaktion gegen das Schlachten in Wittlich und überall


Samstag, 16. August 2014

 

Wo: Bistro Alter Bahnhof

        Ecke Schloßstraße / Kurfürstenstraße

        in Wittlich

 

Wann: von 10:00 - 20:00 Uhr

 

Auch dieses Jahr werden wir wieder Mitten im Zentrum der "Säubrennerkirmes" in Wittlich am Alten Bahnhof gegen das Schlachten von Tieren in Wittlich und überall protestieren. Allein für diese traditionelle "Säubrennerkirmes" werden Jahr für Jahr unzählige Schweine ermordet.

Zitat: "...so wird jedem Besucher klar, wieso die Schweine in Wittlich noch heute für diese Untat im Mittelalter büßen müssen!"

Wittlich heisst SIMON-FLEISCH. Das Schlachten, Simonfleisch und deren Geld regiert die Menschen in Wittlich. Mit unserem antispeziesistischen, herrschaftskritischen Protest wollen wir dieser tödlichen Lethargie entgegenwirken. Helft mit, rüttelt wach, steht auf für die Opfer!

Gleichzeitig solidarisieren wir uns mit der Wirtin des Bistros "Alter Bahnhof", die in Wittlich aufgrund ihres bemerkenswerten Widerstandes und ihres Mutes starker Repression ausgesetzt ist. Direkt am Protestort Alter Bahnhof (Schloßstrasse 5 - 7 / Kurfürstenstraße) wird es an diesem Tag veganes Essen geben.

Kommt zahlreich nach Wittlich und zeigt eure Solidarität!

 

 

Folgende PARKPLÄTZE werden vom Ordnungsamt für Samstag empfohlen:

 

Parkplatz Bauzentrum Hieronimi Schloßstr. 25

Parkplatz Hela Baumarkt Schloßstr. 31

Globus Baumarkt (dort sind auch Parkplätze von Aldi und Edeka) Römerstr. 53

 

 

Wichtige Mitteilung:


Wir sind als abolitionistische Organisation nicht für eine 'artgerechte Tierhaltung' und 'freundlichere Schlachtung' sondern für die bedingungslose Abschaffung jeder Form der Tierhaltung und Tierbenutzung. Dies ist eine Tierrechtsaktion darum bitten wir Euch - bringt bitte zu dem Protest kein reformistisches Material (Schilder, Transparente etc.), insbesondere kein Material von PeTA , Sekten oder der Partei MUT mit. Transparente, Schilder und Infoflyer werden von uns gestellt.

Universelles Leben und andere antiemanzipatorische Gruppen und Personen sind von der Demo ausgeschlossen.

 

 

 

Bilder dieser Aktion aus 2013:

 

 

Mehr als 90 % aller rheinland-pfälzischen geschlachteten Schweine werden in der sogenannten „Säubrennerstadt“ Wittlich geschlachtet. Mit einem Produktionsvolumen von ca. 20.000 Schweinen pro Woche ist die SIMON-Fleisch GmbH das führende Unternehmen der Branche in Rheinland-Pfalz und zählt zu den zehn größten Schlachtunternehmen Deutschlands.