Besucherzaehler

Besucherzaehler

Sonntag, 28. August 2016

Vegan Soul Food Sunday in Trier

15. - 18. September 2016 Tierbefreiungskongress

Samstag, 08. Oktober 2016 Demo für Tierrechte Düsseldorf

Paula ist wieder da!

Paula, die kleine Großstadttaube

der beliebte Comic "zum Nachdenken" für groß und klein (in 4 Farben)

Skript zum Vortrag

 

„Geschlechterbedingte Ungleichheit und der Versuch, fair miteinander umzugehen“

 

der am 13.03.2016 beim Veganbrunch Saarbrücken gehalten wurde

Hunde wohnungsloser Menschen

wenn der Hund der einzig verlässliche Partner ist

 

Total Liberation Interview 3

– TVG Saar e.V.

 

 

Wir suchen immer mal wieder vegane, aktive

Helfer*innen für den Lebenshof. Bei Interesse einfach melden.


Unterstützung und Solidarität für die mutigen Besetzer*innen des Hambacher Forsts

03. Mai 2015 Hambacher Forst
03. Mai 2015 Hambacher Forst

Provokation und übelster "roll back" im saarl. "Tierschutz"

Protestaufruf vor Zoo Neunkirchen 18. Juni 2015

 

nazis und Tierrechte

Transkript des Referats von Colin Goldner
Transkript des Referats von Colin Goldner
Nazis und Tierrechte Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
36-seitige Broschüre zum Referat
36-seitige Broschüre zum Referat

 

Buchtipp:

Deutsche Erstausgabe 2014
Deutsche Erstausgabe 2014

in eigener Sache

 

Strafanzeige durch "Tierschützer"

 

Sämtliche Vorwürfe gegen Tierversuchsgegner waren frei erfunden

 

 

 

 

Flyer

 

Tierschutzpartei MUT (Partei Mensch Umwelt Tierschutz)

 

Bei allen unseren Aktionen bitten wir die Teilnehmer eindringlich, kein Material (Plakate, Flyer etc.) der Tierschutzpartei mitzubringen und das hat viele Gründe. Wir fühlen uns nicht in der Lage und auch nicht genötigt, uns für peinliche und zurecht umstrittene Einstellungen und Aktionen der Tierschutzpartei zu entschuldigen oder diese zu rechtfertigen wenn uns das nicht möglich ist.


Wir möchten damit keine Hexenjagden beginnen, sondern nur nur auf ganz eklatante Unvereinbarkeiten mit Tierrechten hinweisen!

 

 

 

Ein paar erklärende Bemerkungen zur Tierschutzpartei

 

Rechtslastigkeit -- z.B. Harald von Fehr

Zitat: "Wildschweine tragen keine Kopftücher aber auf die darf geschossen werden !!!"
 
 
Über Jahre hinweg - 2007-2009 parallel zu seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Parteilandesverbandes Thüringen - veröffentlichte Harald von Fehr auch diverse Artikel im "Rennsteigboten", einem Blatt der NPD Gotha. Daraufhin stellte der Landesvorstand Sachsen-Anhalt am 18.04.2013 an das Bundesschiedsgericht den Antrag auf sofortige Amtsenthebung und Auschluss des Vorsitzenden des LV Thüringen, Harald von Fehr, aus der Partei. Weiterhin wurde ein Strafantag bei der Staatsanwaltschaft Erfurt wegen des Verdachts der Volksverhetzung, § 130 Abs. 2 Nr. 1 StGB, gestellt.

Die Reaktion der Tierschutzpartei war enttäuschend. Zwar ließ deren Bundesvorstand eine Distanzierung verbreiten, eine Amtsenthebung bzw. ein Ausschluss erfolgte jedoch nicht. Herr Stefan B. Eck, einer der drei Vorsitzenden der Partei, meinte vielmehr in einer Mail vom 13.04.2013, Herr von Fehr sei doch „… vielen als unerschrockener Tierschützer bekannt…“ und seine Äußerungen seien „offenbar unüberlegt“.


Zum 31.12.2014 gibt Stefan Bernhard Eck MEP seinen Rücktritt als Bundesvorsitzender und Austritt aus der Partei Mensch Umwelt Tierschutz bekannt. Begründung ist u. a. das Nichtdistanzieren einer nicht unbeträchtlichen Anzahl von Mitgliedern von Parteimitgliedern oder Personen in ihrem politischen Umfeld mit rechtspopulistischer oder sogar rechtsextremer Vergangenheit.

Astrid Suchanek (Partei Mensch Umwelt Tierschutz)


Astrid Suchanek (Tierschutzpartei)
 
 
Zitat Astrid Suchanek:

Wegen der Nazis/Juden dürften die Tierschützer seiner Meinung (gemeint ist Colin Goldner) nach nicht gegen das Schächten vorgehen. Das wagt er sich SO natürlich nicht zu sagen, ist aber seine Intention. Da wir das aber derzeit tun: kommt er deswegen gerade jetzt wieder ans Licht?
 
Wir haben nicht sinnlos dummes Zeug zu diskutieren/schwatzen, sondern zu arbeiten, wir haben das Schächtverbot zu erzwingen. Es interessiert die Tiere herzlich wenig, was ein Colin Goldner gegen großartige Tierschützer wie UL und andere hat - oder auch gegen die Nazis, wenn sie für die Tiere eintreten. Goldner ein Tierrrechtler, Tierschützer oder vom anderen Ufer? Diese Frage drängt sich mir vehement auf.

https://de.groups.yahoo.com/neo/groups/tierrechts-news/conversations/messages/27675

 

Eine interessante Seite zu den skandalösen Vorgängen in der vermeintlichen „Tierschutzpartei“ der letzten Jahre mit gekauften Stimmen, Zensur, Propaganda, Duldung von Rechtspopulisten, Aufnahme ehemaliger NPD-Mitglieder etc., wurde von Ex-Mitgliedern erstellt:

tierschutzpartei-leaks.info


siehe auch:

 
 
undemokratisches Innenverhältnis und seltsame unseriöse Geldgeschichten der Parteispitze


Es ist auch kein Geheimnis, dass einige Anhänger des UL zugleich Mitglieder in der Tierschutzpartei sind wenngleich der Bundesvorsitzende erklärt, dass seine Partei "nichts mit dem UL zu tun haben will"
 

Zitat:

Mit einer großen Protest-Kundgebung am 10. März in Siegen. Organisiert von der Glaubensgemeinschaft "Universelles Leben", beteiligen sich an dieser Veranstaltung neben Peta (People for the Ethical Treatment of Animals), demArbeitskreis für humanen Tierschutz und gegen Tierversuche e.V., dem Arbeitskreis Tierrechte & Ethik - A.K.T.E. und vielen anderenOrganisationen aus dem In- und Ausland auch die Initiative zur Abschaffung der Jagd
Unterschrieben hat das der Bundesvorsitzende der Tierschutzpartei mit:
"Seid gegrüßt und umarmt
Stefan Bernhard Eck"

Quelle:

https://de.groups.yahoo.com/.../conversations/messages/7023

 

 
 
 

 

Die Liste ist noch nicht vollständig...